Sie können folgende Bodenbeläge verwenden:

Korkböden:
Korkböden haben eine PU-Versiegelung, um das Material abwischbar und stabiler zu machen.

Parkett:

Parkett gibt es in den verschiedensten Ausführungen, als Landhausdiele, Fertigparkett oder Stäbe. Diese können entweder parallel oder im Fischgrät-Muster - ganz klassisch also - angelegt werden.
Verlegt wird Parkett schwimmend, das heißt ohne Verklebung. Letzteres wird nur bei Fußbodenheizung umgesetzt.
Vielfältige Holzarten stehen zur Verfügung, wie Eiche, Buche, Rubberwood oder andere Harthölzer.
Einige Sorten sind auch für den Balkon oder die Terrasse geeignet. Hierbei bietet es sich an auf eine mit einem speziellen Kunststoff bearbeitete Holzparketts zurückzugreifen. Optisch sieht man dem Holz diese Präparierung nicht an.
Gepflegt wird Parkett mit einem Parkett-Reiniger und anschließend mit einem geeigneten Parkettpflegemittel.

Laminat:
Sie können bei uns auch Laminat erhalten.

Dielen:
Dielen sind sehr dicke Holzbohlen, die auch anstelle eines Parketts verwendet werden können. Oft findet man Sie noch bei den Böden von Altbauten. Diese lassen sich noch aufarbeiten, durch Schleifen und neue Oberflächenbehandlung z. B. mit Lack.
Sogenannte Landhausdielen nennt man eigentlich Parkett, dass aus sehr kleinen Holzstäben schon vorgefertigt ist.

Linoleumböden:
Linoleum wird in der Regel "eingepflegt", nachdem es verlegt wurde, d. h. es bekommt noch einmal eine dünne Versiegelung, die dem matten Material einen leichten Glanz verleiht.
Bohnern, wie es früher üblich war, ist heutzutage nicht mehr notwendig.

Kunststoffböden:
Kunststoffböden sehen heutzutage echtem Parkett oder auch Steinböden - je nach Ausführung - täuschend ähnlich. Sie können sich gerne bei uns selbst davon überzeugen.

Teppichböden:
Wir führen auch eine Auswahl an Teppichen u. a. von der Fa. Vorwerk .

Sisal- und Kokosteppiche:
Für Treppenhäuser sind als Belag oft Sisal oder auch Teppiche aus Kokosfaser geeignet.

Reinigungsprodukte:
Reinigungsprodukte können Sie ganz gezielt für die besondere Bodenart bei uns aussuchen. Es gibt Reiniger speziell für Parkett, Laminat, Dielen oder Korkböden. Sie können allerdings auch einen Universalreiniger verwenden.
Mit Intensivreiniger können Sie hervorragende Reinigungsergebnisse erzielen, anschließend müssen die Böden mit einer Pflegetinktur behandelt werden.
Mit z.B. H2Öl haben Sie eine ökologische wasserbasierte Alternative, um Ihren Boden zu pflegen.
Für die Reinigung eines Teppichs können Sie bei uns gerne ein Spezialreinigungsgerät ausleihen, dass den Boden feucht säubert und wesentlich bessere Ergebnisse erzielt als ein Teppich-Reinigungsschaum.

Unterböden vorbereiten:
Estrich ist der eigentliche Bodenuntergrund auf dem die unterschiedlichsten Bodenarten verlegt werden.
Er dient sowohl dem Bodenauffüllen und -ausgleichen als auch der Lastenverteilung.
Hergestellt wird der Bodenuntergrund aus Estrichmörtel. Dieser kann mit einem anderen Werkstoff verbunden werden. Der Verbund ist aber nicht in jedem Fall nötig, stattdessen kann eine Dämm- oder Trennschicht eingelegt werden.
Der Estrich kann mit verschiedenen Bindemitteln gebunden sein (Zementstrich, Gussaspaltstrich, Kunstharzstrich, Calciumsulfatstrich, Magnesitestrich).
Mit Fasern bewehrt kann die Festigkeit der Biegsamkeit des Estrichs verbessert werden. Die Verwendung der Fasern richtet sich wiederum nach dem verwendeten Werkstoff des Untergrundes. Alternativ dazu kann aber auch eine Estrichgitter aus Metall genutzt werden.
Je nachdem, wie der Estrich in den einzelnen Schichten konstruiert wird unterscheidet man nach den einzelnen Konstruktionsarten (Verbundeschicht, Trennschicht, Dämmschicht).

Fiedtkau Innenausbau GmbH; Südwestkorso 71,

12161 Berlin, Tel. 85 40 50 70